Behind me there was something green and leafy (drei Bilder)

Als 14-Jähriger verbrachte ich den Jahreswechsel auf der arabischen Halbinsel. An Weihnachten erinnere mich, die Silvesternacht ist komplett in Nebel gehüllt. Mutmaßlich war es unspektakulär, der islamische Kalender ist schließlich anders getaktet als der gregorianische und wir waren nicht im „westlichen“ Holzmann-Camp in Riyadh, sondern am Persischen Golf. In jenem Jahr sah ich statt Schnee-…

vom Golf bis zum Meer aus Blut (drei Bilder)

Man schlendert die Strandpromenade entlang, der Muezzin ruft und geht zum Gebet ins Gotteshaus. So schön könnte die religiöse Pflichterfüllung bisweilen sein in Dammam, wo ich zwei direkt am Persischen Golf gelegene Moscheen fotografiert habe. Weitaus rüder geht es vor einer der Hauptmoscheen in Riyadh zu. Während ich in der dortigen Umgebung mit meinen Eltern…

Weg zur Freiheit? (fünf Bilder)

Es ist lange her, dass ich als Teenager in Saudi-Arabien war. Die Eindrücke mit all ihrer Ambivalenz hallen jedoch bis heute nach. Was war damals, was ist heute? Wie war die Entwicklung seitdem und was lässt das wahabitische Diktat überhaupt an freier Entfaltung zu? Viel passiert scheint außer etwas Symbolpolitik seither nicht: Auf Ölförderung fußender…

grüner Flecken (drei Bilder)

Angestellte von großen Firmen aus den westlichen Industrieländern wurden für die Zeit, die sie in Saudi-Arabien arbeiteten, zum Beispiel in eigens dafür hergerichteten Arealen untergebracht. Mein Vater hatte sein (für die damalige Zeit) vollausgestattetes Appartment in einer Barracke im Philipp-Holzmann-Camp unweit des Flughafens im Osten Riyadhs. Die Anlage war grün und gepflegt, während außerhalb das…

Old Darriyah (fünf Bilder)

Diriyya, nordwestlich direkt in der Peripherie Riyadhs gelegen, ist quasi der Ursprungsort der Königsfamilie Al Saud und des Wahhabismus, der wohl striktesten Variante des Islam. Die Stadt wurde Mitte der 15. Jahrhunderts gegründet und wurde bis ihrer Zerstörung durch die Osmanen im 19. Jahrhundert genutzt. Seit den 1990er Jahren wurden einige der Ruinen restauriert. Kamera:…

s/w (pt. 2/2, zwei Bilder)

Wie ausgestorben. Rauskommen. Regen und Sonne. Kamera: Kodak Tele-Ektra 350 mit circa 1990-1995 abgelaufenem Film Location: Yachthafen Mönkeberg, Kieler Förde Oktober 2019

offenbar gut gelaunte Tiere in Riyadh (vier Bilder)

Der Wahabitenstaat schiebt liberale Reformen an? Es gibt besseren Humor. Schauen wir uns lieber Ziegen und Kamele aus den dunklen Neunzigerjahren an, denn damals durfte ich als Teenager dieses Land von innen und abseits des konventionellen Programms kennenlernen. Kamera: Kodak Instamatic 255x Location: Riyadh und Umgebung Dezember 1992/Januar 1993

Wrists äußerster Westen (vier Bilder)

Blicke von Wurth nach Stellau, von Stellau nach Wurth und auf die damals noch Kinderaugen-gerechte Rote Brücke. Aber welches Kind guckt auch gerne von Brücken, zum Beispiel auf die Bramau? Doofer Gedanke… Kamera: Kodak Tele-Elektra 350 Film: Tura Color HR200S (exp. ca. 1994) Location: Bramau bei Wrist Februar 2018