Schützenstraße, Itzehoe

Zwei Jahre nach der Gasexplosion ist die Schützenstraße wieder hergerichtet. Ein neues Gebäude (Schützenstraße 5) ist bereits errichtet worden. Kamera: Agfa Isola I Film: Lomography Color Negative 400 Location: Schützenstraße, Itzehoe April 2016

Einst laut, nun still (2015, pt. 2/2)

(Deutschland-)Fischerhütte, Fitzbek Punk Zone Rade (PZR) Hardrockhütte Quarnstedt Bermuda-Dreieck, Itzehoe (Grünfilter vergessen) Eine Kamera gefunden mit nicht definierbarem Film, der noch ein paar Bilder Kapazität bot. Im Rahmen der Sichtung möglicher Kulissen erinnerte ich mich an die 2005er Serie und schlug etwas mehr als zehn Jahre später an den gleichen Plätzen erneut auf, um zum…

Einst laut, nun still (2005, pt. 1/2)

Fischerhütte, Fitzbek Punk Zone Rade (PZR) Hardrockhütte Quarnstedt Hollywood (nebst Peach Pizza), Bermuda-Dreieck Itzehoe 2005 fotografierte ich Orte meiner Jugend, die Mitte/Ende der 1990er Jahre vor allem mit viel Feierei und Alkoholexzessen, aber auch (neuen) Freundschaften verbunden waren. Natürlich machte das alles fürchterlich viel Spaß und natürlich gibt es ebenso wenig zu bereuen. Diese Locations…

Sophie (pt. 4/4, Video)

Videomitschnitt: Selbstverlust (GER 2015, klick!) Spontan entstandene Videoaufzeichnung während eines individuell und persönlich gestalteten Fotoprojekts auf dem Itzehoer Alsen-Gelände am 28. Juni 2015. Meinem Modell Sophie danke ich nicht nur für die nachträglichen Sprachelemente und die Auswahl des Musiktitels (Natalia Lafourcade, “Un derecho de nacimento”), sondern vor allem für ihre Offenheit, Herzlichkeit und Hingabe. Kamera:…

Selbstverlust (GER 2015)

Im Rahmen einer Portraitarbeit entstand aufgrund der nicht einfachen Lichtverhältnisse spontan eine filmische Dokumentation von der Entstehung eines Graffitis meines Modells Sophie. Das sehr persönliche Motiv mit dem Titel “Selbstverlust” entstand Ende Juni 2015 auf dem Itzehoer Alsen-Gelände und wurde durch Photographien, sowie Sprachelemente von Sophie und einem von ihr ausgesuchten Lied ergänzt. Sophie danke ich für…

Schützenstraße, Itzehoe

Im Spätsommer 2002 zog ich Zuhause aus und gründete mit einem Freund eine Wohngemeinschaft in der damals schon maroden Itzehoer Schützenstraße. Zwei Jahre lang lebten wir dort, hörten laute Musik in der Regel laut und feierten bisweilen noch lauter. Rund elf Jahre später befindet sich mein Arbeitsplatz knapp 400 Meter von meiner ersten eigenen Bude…